0931 87 09 81 80   | Eine Frage? Schreibe uns!

Schwingel

Schwingel ist eine Grasart, die in vielen Regionen der Welt vorkommt. Er ist ein wichtiger Bestandteil vieler Wiesen, da er dazu beiträgt, die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht zu erhalten. Schwingel kann auch als Futter- und Weidegras für Nutztiere wie Rinder und Schafe genutzt werden. Er ist bekannt für seine widerstandsfähigen und tiefwurzelnden Eigenschaften, die ihm ermöglichen, in vielen verschiedenen Bodentypen zu wachsen. Entdecken Sie bei Agriconomie Rotschwingel, Riesenschwingel, Rohrschwingel uvm.
Eine Frage? Unsere Kundenberater sind gerne für Dich da
phone logo 0931 87 09 81 80 Unsere Kundenberater sind gerne für Dich da
experts d'Agriconomie

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10€ sichern Abonnieren

Jetzt stöbern!
Filtere nach:
11 Produkte
Sortieren nach
105957
Rotschwingel - REVERENT
Loading...
918
Bio
Hoher Schwingel - Tima - BIO
Loading...
57
Rohrschwingel  - Karolina
Loading...
41
Wiesenschwingel - PARDUS
Loading...
30
Rohrschwingel - ELODIE
Loading...
39
Rohrschwingel - KORA
Loading...
26
Bio
Wiesenschwingel - PARDUS - BIO
Loading...
26
Bio
Hoher Schwingel - Odys - BIO
Loading...
25
Rohrschwingel - TIMA
Loading...
24
Bio
Wiesenschwingel - LAURA - BIO
Loading...
16
Rohrschwingel - Segria
Loading...

Entdecken Sie jetzt unser breites Angebot an Schwingelsaatgut zum besten Preis bei Agriconomie.de

Schwingel ist eine Grasart, die in vielen Regionen der Welt vorkommt. Es gibt verschiedene Arten von Schwingel, darunter den Wiesenschwingel, den Rotschwingel und den Rohrschwingel. Schwingel ist ein wichtiger Bestandteil vieler Wildblumenwiesen und Wiesen, da es dazu beiträgt, die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht zu erhalten. Er kann auch als Futter- und Weidegras für Nutztiere wie Rinder und Schafe genutzt werden. Außerdem ist er bekannt für seine widerstandsfähigen und tiefwurzelnden Eigenschaften, die ihm ermöglichen, in vielen verschiedenen Bodentypen zu wachsen. Schwingel ist auch eine beliebte Zierpflanze in Gärten und Parks aufgrund seiner hohen Anpassungsfähigkeit und seiner attraktiven, dichten Grünfläche.

Welche Vorteile bietet der Anbau von Schwingel?

Der Anbau bietet Landwirten mehrere Vorteile, darunter:

  • Futterqualität: Schwingel ist ein hochwertiges Futter- und Weidegras für Nutztiere wie Rinder und Schafe. Es hat einen hohen Proteingehalt und eine gute Verdaulichkeit, was zu einer besseren Tiergesundheit und höheren Erträgen führt.
  • Bodenverbesserung: Die Pflanze ist bekannt für ihre tiefwurzelnden Eigenschaften, die dazu beitragen können, den Boden zu lockern und zu belüften. Das kann wiederum die Bodenstruktur verbessern, die Bodenfruchtbarkeit erhöhen und die Erosion reduzieren.
  • Anpassungsfähigkeit: Er ist bekannt für seine Fähigkeit, in vielen verschiedenen Bodentypen zu wachsen und unter verschiedenen Witterungsbedingungen zu gedeihen. Dadurch kann er in vielen unterschiedlichen Regionen angebaut werden.
  • Ökologische Vorteile: Schwingel kann dazu beitragen, die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht auf Wiesen und Weiden zu erhalten. Er ist eine wichtige Pflanze in vielen Wildblumenwiesen und kann dazu beitragen, Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Insekten zu schaffen.
  • Pflegeleichtigkeit: Im Vergleich zu einigen anderen Futter- und Weidegräsern erfordert die Pflanze weniger Pflege. Sie hat eine gute Unkrautunterdrückung und kann das Mähen und Bewässern reduzieren.

Durch den Anbau von Schwingel können Landwirte somit von einer verbesserten Futterqualität, Bodenverbesserung, Anpassungsfähigkeit, ökologischen Vorteilen und Pflege.

Was muss beim Anbau von Schwingel beachtet werden?

Schwingel wächst am besten auf tiefgründigen und gut durchlässigen Böden. Der Boden sollte außerdem einen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,5 aufweisen, um optimale Wachstumsbedingungen zu gewährleisten. Die Aussaat erfolgt am besten im Frühjahr oder im Herbst. Die optimale Aussaatzeit hängt jedoch auch von den klimatischen Bedingungen und der geografischen Lage des Anbaus ab.
Um das Wachstum von Schwingel zu fördern, ist eine ausreichende Düngung notwendig. Hierbei sollte der Landwirt den Nährstoffbedarf der Pflanze berücksichtigen und eine geeignete Düngemittelmenge auswählen. Hierbei beraten Sie gerne unsere Düngemittelexperten unter 089 38030808.
Außerdem benötigt Schwingel eine regelmäßige Bewässerung, um optimal zu wachsen. Dabei sollte der Landwirt darauf achten, dass die Pflanzen nicht zu nass werden, da dies das Wurzelwachstum hemmen kann. Problematisch kann der Befall von Schädlingen und Krankheiten sein. Hier ist eine regelmäßige Überwachung der Pflanzen und gegebenenfalls eine gezielte Schädlingsbekämpfung notwendig, um Ernteausfälle zu vermeiden.
Die Ernte erfolgt in der Regel, wenn die Pflanzen eine Höhe von 10 bis 15 cm erreicht haben. Hierbei sollte der Landwirt darauf achten, dass die Pflanzen nicht zu spät geerntet werden, da dies zu einem Nährstoffverlust führen kann.

Warum nutzen Landwirte Leguminosen als Zwischenfrüchte?

Landwirtschaftliche Betriebe nutzen Leguminosen im Zwischenfruchtanbau dazu, langfristig die Bodenqualität zu verbessern und dadurch wirtschaftlicher zu arbeiten, denn der Einsatz von Pflanzenschutzmittel und Dünger wird dadurch reduziert. Haben Sie Fragen zu einer bestimmten Sorte? Unsere Saatgutexperten beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Saatgutsorte für Ihre Region.