0931 87 09 81 80   | Eine Frage? Schreibe uns!

Rettich

Rettich wird gerne als Zwischenfrucht angebaut, da er recht anspruchslos ist, eine geringe TKM besitzt und überall gut und schnell wächst. Rettich Samen lassen sich auch ideal in Saatgutmischungen integrieren. Winterrettich bietet eine hohe Biomassebildung und sorgt durch das Pfahlwurzelsystem für eine hervorragende Tiefenstrukturierung des Bodens. Die Aussaat beginnt je nach Sorte bereits im März, kann aber bis in den Herbst gesät werden.
Eine Frage? Unsere Kundenberater sind gerne für Dich da
phone logo 0931 87 09 81 80 Unsere Kundenberater sind gerne für Dich da
experts d'Agriconomie

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10€ sichern Abonnieren

Jetzt stöbern!
Filtere nach:
16 Produkte
Sortieren nach
756201
Meliorationsrettich - MINO EARLY
Loading...
98918
PREMIUM
Daikon-Rettich - STRUCTURATOR
Loading...
47180
Nematodenresistenter Futterrettich - CASSIUS

Nematodenresistenter Futterrettich - CASSIUS

  • -Leicht anzupflanzen und zu vernichten
  • -Schnelles Wachstum
  • -Erzeugt Nematodenresistenz in Fruchtfolge mit Rüben
5/5
Loading...
17428
Ölrettich - MOHIKAN
Loading...
54
Bio
Nematodenresistenter Ölrettich - OCTOPUS - BIO
Loading...
48
Nematodenresistenter Futterrettich - FARMER
Loading...
43
Nematodenresistenter Futterrettich - DOUBLEMAX
Loading...
782922
Ölrettich - APOLL
5/5
Loading...
760
Nematodenresistenter Ölrettich - REVOLVER
Loading...
105
Ölrettich - ROMESA
Loading...
59
Ölrettich - LITINIA
Loading...
56
Nematodenresistenter Ölrettich - MAXIMUS
Loading...
41
Nematodenresistenter Ölrettich - TERRANOVA
Loading...
39
Nematodenresistenter Ölrettich - OCTOPUS
Loading...
38
Bio
Nematodenresistenter Ölrettich - Farmer - BIO
Loading...
37
Bio
Nematodenresistenter Ölrettich - Cassius - BIO
Loading...

Rettich im Zwischenfruchtanbau: Fragen und Antworten

1. Welche Vorteile bieten Rettich Samen im Zwischenfruhtanbau?

Rettich ist eine schnellwachsende Pflanze, die den Boden schnell abdeckt und ein tiefreichendes Wurzelnetz bildet. Je nach Sorte wird Rettich als Zwischenfrucht oder für die Futternutzung eingesetzt. Landwirte schätzen am Rettich die hohen Erträge bei einer geringen TKM. Die Pflanze ist sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten und kann in verschiedenen Böden ausgesät werden.

2. Welche Vorteile hat Rettich für den Boden?

Rettich ist ein Pfahlwurzler und hilft gegen Erosion und Nährwertverlust des Bodens. Er friert im Winter sicher ab und wirkt durch sein schnelles Wachstum unkrautunterdrückend und baut Humus auf. Nematodenresistente Sorten werden zur Reduktion von Rübenzysten-Nematoden eingesetzt. Der Stickstoff bleibt dadurch sicher im Boden erhalten.

Wie wähle ich die passende Rettichsorte aus?

Bei der Auswahl der passenden Rettich Samen erkundigen Sie sich über die Blühneigung, die Standfestigkeit und die Massebildung besonders im Wachstumsstadium an. Darüber hinaus sind agronomische Merkmale wie der Grad der Unkrautunterdrückung, der Erosionsschutz und die Stickstoffkonservierung ausschlaggebend. Die meisten Rettichsorten haben einen hohen Humusaufbau und eine hohe Trockentoleranz. Erkundigen Sie sich über die Kälte- und Frostresistenz der jeweiligen Sorte. Usere Experten von Agriconomie.de beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Rettich Samen unter 089 380 308 08.